disgrace
  Selection
 
Selection
von Kiera Cass

1. Selection
2. Die Elite
3. Der Erwählte
4. Die Kronprinzessin

1. Selection

Genre: Dystopie, Romantik
Seitenzahl: 368
Erscheinungsjahr: 2013



Inhalt:
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Meine Bewertung:


Meine Meinung:
Mein erster Gedanke als ich die Inhaltsangabe zu diesem Buch las war: "Oh wie schrecklich! 'Der Bachelor' als Roman, das les ich nie!".
Doch wie es nunmal so ist, man liest einige positive Rezensionen und erfährt etwas mehr über den Inhalt und will es plötzlich doch unbedingt lesen

Und siehe da, es war gar nicht so übel. America war mir relativ sympathisch. Sie will eigentlich gar nicht an dem Casting teilnehmen und bietet dem Prinzen erst einmal nur ihre Freundschaft an. Was dann geschieht ist vorhersehbar: Maxon verliebt sich in America und auch sie beginnt Gefühle zu entwickeln. Probleme bereitet hierbei nur Americas Ex-Freund Aspen, der anfängt als Wache im Palast zu arbeiten.

Eigentlich hat mich der Handlungsstrang mit den Rebellen mehr interessiert als dieses ewige Liebesgeschnulze, aber leider liest man von den Rebellen recht wenig. Ich hoffe, das ändert sich noch in den folgenden Teilen.

Alles in allem ist das Buch sehr flüssig und gut geschrieben. Ich konnte mich gut in Americas Welt hineinversetzen und ihre Gefühle nachempfinden. Auch Maxon ist mir sehr sympathisch, auch wenn ich das Gefühl habe, dass man seine "wahre Persönlichkeit" noch nicht richtig einschätzen kann.

Teil 2 und 3 warten schon im Bücherregal und ich bin gespannt wie es weitergeht.



2. Die Elite 

Genre: Dystopie, Romantik
Seitenzahl: 384
Erscheinungsjahr: 2014



Inhalt:

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.

Meine Bewertung:


Meine Meinung:
Teil 2 der Selection-Reihe empfand ich leider etwas schwächer als den 1. Teil. Americas Gefühle gehen hin und her. Aspen oder Maxon? Mal ist es der eine, mal der andere. Das hat mich etwas genervt.
Auch die Story bot leider nicht viel Abwechslung oder Spannung. 
Nur noch 6 Mädchen sind im Rennen. Im ersten Buch waren die Teilnehmerinnen leider sehr gesichtslos und bis auf Celeste ist mir eigentlich niemand im Gedächtnis geblieben. Auch jetzt empfinde ich die restlichen Teilnehmerinnen eher als Statisten, nicht als Charaktere (eine Ausnahme bildet Marlee, die man hier etwas besser kennenlernt).
Die Rebellenangriffe finden wieder nur im Hintergrund statt und obwohl man zwischenzeitlich etwas über die Aktivitäten erfährt, ist Americas Gefühlsleben immer im Vordergrund, das erschien mir manchmal etwas unpassend (Oh, die Rebellen greifen an! Liebe ich Maxon oder Aspen?).

Nun ja, meiner Meinung nach konnte dieser Teil nicht besonders glänzen, aber ich freue mich trotzdem auf Teil 3.




3. Der Erwählte 

Genre: Dystopie, Romantik
Seitenzahl: 384
Erscheinungsjahr: 2015



Inhalt:

35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …

Meine Bewertung:


Meine Meinung:
Endlich rückt die Entscheidung und das "Finale" näher. 4 Mädchen sind noch im Rennen und Maxons Herz gehört America - oder doch nicht?

Es geht mal wieder hin und her in diesem Buch. Einerseits ist America sich fast sicher Maxon zu lieben, andererseits will sie Aspen keinen endgültigen Korb geben, falls es mit der Krone doch nichts wird (sehr egoistisch).
Derweil vergnügt sich Maxon nicht nur mit America sondern auch mit Kriss. Die Liebesgeschichte hat also mal wieder seine Höhen und Tiefen.

Die Rebellen gehen nun auch zum Angriff über und greifen jede Kaste der Reihe nach an. Leider bleibt das auch wieder etwas zu sehr im Hintergrund (Menschen sterben, aber das Gefühlsleben der Protagonisten ist ja viiiiel wichtiger).

Der Showdown ist recht kurz gehalten, das Ende kommt etwas abrupt. Überraschend ist es in keinster Weise, denn schon im 1. Teil vermutet man wie das Casting endet und so ist es dann auch.

Abschließend lässt sich sagen: Die Reihe ließ sich locker flockig lesen. Mir hat etwas Ernsthaftigkeit und Tiefe gefehlt. Mit "Tiefe" meine ich nicht die Gefühlswelt der Charaktere (davon hatten wir genug), sondern eher eine tiefer gehende Story, etwas mehr über die Welt außerhalb des Palastes, etwas mehr über die Rebellenangriffe etc.
Ansonsten finde ich die Reihe ganz okay für ein entspanntes Lesen.





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  © disgrace  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=