disgrace
  Eigene Texte
 
~Eigene Texte~


Vorwort
Als Kind wollte ich immer Schriftstellerin werden.
Schon im Kindergarten malte ich nicht nur Bilder, sondern verfasste auch kurze Texte dazu (so entstand mein erstes "Bilderbuch", auf das ich immer noch stolz bin). Als ich dann in die Schule kam, wurden die Geschichten länger und umfangreicher und auf die Bilder verzichtete ich bald ganz.
Doch je älter ich wurde, desto schwieriger fiel mir das Schreiben. Meine Fantasie verließ mich, ich hatte kein Vertrauen mehr in meine Geschichten und zweifelte an meinem "Talent" (sofern es je existierte) und irgendwann brachte ich überhaupt nichts mehr zu Papier.

Da ich das Schreiben als Kind so sehr liebte und meine Liebe zu Büchern ungebrochen war, beschloss ich 2011 dass sich etwas ändern musste. Ich recherchierte im Internet nach Tipps und Tricks, wie ich meine Fantasie wieder hervorlocken konnte.
Schließlich half mir dieser Trick: Jeden Morgen direkt nach dem Aufwachen, soll man sich einen Stift schnappen und das aufschreiben, was einem gerade durch den Kopf geht. Egal ob es ein Traum ist, der langsam zu verblassen beginnt oder ein Bild, das man versucht detailliert zu beschreiben, um sein schriftstellerisches Talent zu fördern und zu verbessern.

So kam es also, dass ich jeden Morgen eine kurze Geschichte oder einfach irgendeinen Text niederschrieb. Die Regel dieses Tricks besagt, dass man die Geschichten mindestens einen Monat nicht lesen darf. Erst danach schafft man es den Text objektiv zu betrachten und zu beurteilen.
Schon nach wenigen Tagen gab ich dieses Vorhaben allerdings (viel zu früh) wieder auf und mein kleines Büchlein mit den Texten geriet in Vergessenheit - bis jetzt!
Ich fand das Buch nach Jahren wieder (genau am 08.05.2014) und las endlich die Geschichten, die ich im Halbschlaf verfasste und an die ich mich überhaupt nicht mehr erinnern konnte.

Hier lasse ich euch vorerst nur einen dieser Texte lesen. Es ist mir immer ein wenig peinlich, wenn ich mir vorstelle, dass Fremde meine Texte lesen... aber meine Homepage hat so wenige Besucher, dass ich mir einfach einrede, dass es ohnehin niemand lesen wird



Ihr könnt gerne den Text kommentieren, konstruktive Kritik ist immer willkommen.
Und falls ihr mehr von mir lesen wollt, könnt ihr das auch in die Kommentare schreiben. Ich will euch nicht gleich mit Geschichten erschlagen, ich warte lieber erst mal auf die Reaktionen







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  © disgrace  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=