disgrace
  Romeo & Julian
 
Romeo & Julian
(Sage Marlowe)

1. Weihnachten mit einem Dieb
2. Ein talentierter Lügner
3. Ein Leben als Geist
4. Ein sicherer Ort
5. Ein Ende hat einen Anfang

1. Weihnachten mit einem Dieb

Genre: Gay Romance
Seitenzahl:
127
Erscheinungsjahr: 2013
eBook


Inhalt:
Als es FBI-Agent Julian Harris endlich gelingt, den Kunstdieb und Einbrecher Romeo zu stellen, lautet sein Plan eigentlich, den Mann zuerst in Handschellen zu stecken und anschließend hinter Gitter zu bringen. Stattdessen ist er jedoch plötzlich selbst gefangen—zunächst von einem Schneesturm in einem Haus in den Bergen und dann von Romeos unwiderstehlichem Charme. Eins führt zum andern und nach einer gemeinsamen Nacht erwacht Julian alleine mit seinem verletzten Stolz.
Als das Schicksal die beiden beinahe ein Jahr später erneut zusammen führt entflammt die enorme Anziehungskraft zwischen ihnen sofort aufs Neue, doch dann nehmen die Dinge einen Lauf der mindestens einen von ihnen das Leben kosten könnte.

Meine Bewertung:


Meine Meinung:
Die Kombination einer Gay Romance mit einer Krimigeschichte hat mich gleich neugierig gemacht. Meine Erwartungen waren recht hoch und konnten nicht ganz erfüllt werden, trotzdem hat mir die Geschichte ganz gut gefallen.

Die Story fängt gleich mitten im Geschehen an: Julian ist dabei, den Kunstdieb Romeo dingfest zu machen. Doch durch Romeos Charme vergisst Julian seine gute Ausbildung und die beiden landen im Bett. Diese Entwicklung fand ich, naja, etwas unrealistisch. Welcher FBI-Agent würde wirklich so handeln? Aber der Autor beschreibt Julians Gefühle so verständlich und nachvollziehbar, dass es dem Leser nicht ganz so unlogisch vorkommt

Manchmal fand ich die Übergänge etwas zu schnell und ich hätte mir (wie bei vielen Büchern dieses Genres) einfach mehr Seiten gewünscht, damit die Charaktere und die Story mehr Platz haben, um sich besser entwickeln zu können.

Negativ aufgefallen ist mir außerdem die Kommasetzung, die mehr als mangelhaft ist. Dafür kann der Autor allerdings nichts, das liegt am Übersetzer, deswegen fließt das nicht in die Bewertung ein. Es stört einfach nur sehr beim Lesen...

Ansonsten bietet das Buch aber wirklich gute und kurzweilige Unterhaltung. Die Story ist spannend, hat einige Verwicklungen und Wendungen, die das Ganze wirklich interessant machen und natürlich zwei sympathische Charaktere, die am Ende ein süßes Paar abgeben.

Für alle, die das Genre mögen, ist die Geschichte von Romeo und Julian sehr empfehlenswert. Ich bin schon gespannt auf den 2. Teil der Reihe.



2. Ein talentierter Lügner

Genre: Gay Romance
Seitenzahl:
126
Erscheinungsjahr: 2013
eBook

Inhalt:
Zwei Wochen nach dem Beginn ihrer Zusammenarbeit werden FBI-Agent Julian Harris und sein neuer Berater Romeo auf ihren ersten Fall angesetzt.
Ein gestohlenes Gemälde erfordert nicht nur die Expertise des ehemaligen Kunstdiebs Romeo, sondern gibt Julian auch die Gelegenheit, mehr über den Mann herauszufinden, der sein Bett teilt, ihm aber noch immer nicht seinen wahren Namen verraten hat. Während sie der Lösung des Verbrechens näher kommen, erkennt Julian, dass Romeo mehr Geheimnisse hütet als er erwartet hatte und möglicherweise sogar seinen neuen Status als Mitglied des FBI-Teams nutzt, um seine eigenen Ziele zu verfolgen.

Meine Bewertung:


Meine Meinung:
Der 2. Teil knüpft fast nahtlos an den 1. Teil an und ist mindestens genauso unterhaltsam und spannend wie der Vorgänger.

Romeo verhält sich am Anfang der Geschichte ganz schön arrogant und überheblich, dadurch wurde er mir fast unsympathisch. Zum Glück ändert sich das recht schnell im Laufe des Buchs.

Julians Misstrauen konnte ich zwar nachvollziehen, aber nach einiger Zeit ging es mir doch etwas auf die Nerven. Klar, Vertrauen entsteht nicht einfach über Nacht und Romeo macht es ihm mit seiner Geheimnistuerei nicht leicht, aber kann Julian nicht mal aufhören ihm nachzuforschen? Aber gerade das andauernde Misstrauen, die Unsicherheit und die unbeständige Basis ihrer Beziehung machen irgendwie den Reiz des Paares aus.

Der Fall des FBI (Diebstahl eines Gemäldes) war wieder ganz gut aufgebaut, wobei ich die Logik dahinter nicht ganz verstanden habe... Aber der Krimi-Anteil in den Büchern steht meiner Meinung nach sowieso eher im Hintergrund und sorgt einfach nur für eine interessante Kulisse für die beiden Protagonisten und ihre Liebesbeziehung

Ich bin gespannt wie es mit den beiden weitergeht und ob Romeos Geheimnisse endlich gelüftet werden.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  © disgrace  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=