disgrace
  Nik S. Martin
 
Kurzgeschichten von Nik S. Martin

Volltreffer ins Herz
Der Kühlwagen

Volltreffer ins Herz

Genre: Gay Romance, Kurzgeschichte
Seitenzahl:
20
Erscheinungsjahr: 2013
eBook


Inhalt:
Olli ist ein normaler junger Mann, zwanzig Jahre alt und Fußballspieler in einem Regionalligaverein. Der neu zur Mannschaft gewechselte Stürmer Markus hat nur einen Makel: Er sieht verdammt gut aus! Olli fühlt sich vom ersten Moment an zu ihm hingezogen. Er versucht es zu ignorieren, denn niemand weiß, dass er schwul ist ...
Ein Geheimnis ist nur so lange eines, bis es jemand erkennt!

Meine Bewertung:


Meine Meinung:
"Volltreffer ins Herz" war mein erstes Buch in diesem Genre. Ich habe zwar schon ein paar Boys Love Mangas gelesen, aber es hat mich auch gereizt eine Geschichte zu dem Thema zu lesen, ganz ohne Bilder und mit mehr Kopfkino

Mit knapp 20 Seiten handelt es sich hier um eine sehr kurze Geschichte, was ich sehr schade finde. Die Grundidee fand ich toll, aber die Umsetzung war leider nicht so gut, denn durch die begrenzte Seitenzahl verlief alles viel zu schnell und unpersönlich.

Leider folgt hier alles Schlag auf Schlag und es läuft auch alles reibungslos, was in der Realität vielleicht nicht so ausgesehen hätte. Meiner Meinung nach lag das Augenmerk des Autors zu sehr auf der Handlung (Kennenlernen, Sex, Coming-Out), dabei wurden die Charaktere und deren Gefühle sehr vernachlässigt. Ich konnte mich mit keinem der Charaktere richtig identifizieren oder gar mitfühlen, weil man eigentlich keine Gelegenheit hat, sie überhaupt kennenzulernen.

Außerdem kam es mir so vor, als würde sich Olli nur in Markus verlieben, weil der einen "heißen Körper" hat, zumindest wurden dessen Charaktereigenschaften nie erwähnt. Auch der Schritt zwischen "Kennenlernen" und "Sex" hat gefehlt; der Aufbau einer Freundschaft oder kleinere Annäherungen hätten mehr Gefühl in die Geschichte gebracht.

Fazit: Die Idee ist ganz nett und der Schreibstil ist wirklich gut, deshalb hätte das Buch auch viel mehr Seiten verdient, um alles etwas detaillierter und gefühlvoller auszuarbeiten. So hat mich das Buch leider nicht ganz überzeugen können, wobei es als kleiner Leckerbissen zwischendurch ganz okay ist.



Der Kühlwagen: Abenteuer auf der Dorfkirmes

Genre: Gay Romance, Kurzgeschichte
Seitenzahl:
16
Erscheinungsjahr: 2013
eBook


Inhalt:
Alexander wohnt auf dem Land. In einem kleinen Dorf. Seit dem Kindergarten ist Kai sein bester Freund. Auf der alljährlichen Kirmes schleichen sie sich in einen Kühlwagen, um Wein zu stehlen. Dabei werden sie eingeschlossen. Was als Besäufnis beginnt, wandelt sich durch die Kälte. Wärmesuchend kommen sie sich näher - eine Nacht mit Folgen.

Meine Bewertung:


Meine Meinung:
Diese Kurzgeschichte beschreibt eigentlich nur den Schwulensex zwischen zwei Jugendlichen, viel mehr wird leider nicht geboten.

Die Charaktere bleiben
gestaltlos und blass, sie werden nur oberflächlich und emotionslos beschrieben; auch ihre Gedanken und Gefühle bleiben für den Leser größtenteils uneinsehbar. Alex lässt sich ziemlich schnell auf Kais Annäherungen ein, obwohl er von seiner eigenen Homosexualität bisher nichts geahnt hatte, das kam nicht wirklich glaubhaft rüber.

Bis auf ein leichtes erotisches Prickeln während der Sexszene, werden dem Leser überhaupt keine Gefühle übermittelt. Der letzte Absatz über die Zukunft der beiden Freunde wird einfach so dahingeworfen, blieb für mich aber irgendwie bedeutungslos.

Fazit: Einen Punkt gibt's für die nett beschriebene Sexszene, das heiße Cover und den guten Schreibstil, alles andere war eher ernüchternd und unbefriedigend.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  © disgrace  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=